Sonntag, 17. August 2014

O-Ton der Woche und zurück an die Arbeit

Woran merkst Du, daß Du wieder in Berlin bist? Wenn Du mit einem schweren Koffer am Bahnhof den Aufzug nehmen willst, aus welchem ein schwules Pärchen kommt, von dem einer Dir freundlich rät: "Nisch' atmen da drinne - riescht na' Pisse."
Und sie hatten so Recht.

So langsam bin ich auch wieder am Arbeiten, vorbereiten und herumrödeln für alles mögliche. Am Montag kann ich Plakate, Flyer und Einladungskarten aus der Druckerei abholen. Kommunikation mit dort läuft gottseidank immer unkompliziert:


Das Kaninchenorakel sagt:

"Nutze Deine Auszeiten."

Es wurde nämlich im Urlaub verwöhnt. Inzwischen lehnt es Möhrchen ab und frißt nur noch das Grün davon herunter, bekommt die doppelte Menge Futter in den Napf (Vor 3 Wochen blieb immer noch etwas übrig) und sieht aus wie ein explodiertes Kissen - überall Flausch!


Mittwoch, 13. August 2014

Urlaubsimpressionen

Ich habe diesen Sommer anstelle eines richtigen Reiseurlaubs wieder einen "Ich klappere weit entfernte Freunde ab"-Urlaub gemacht und bin zu diesem Zweck den Westen Deutschlands auf und ab getingelt.  Und hier folgt mein Urlaub in Bildern.

Station eins. In Dortmund stehen Klaviere an den Straßenecken:


Station drei. Siegburgs Goldschmiede haben Spaß an ausgefallenen mechanischen Geräten wie diesem winkenden Teufelchen hier:


Wiehler Tropfsteinhöhle:










(Eine Pike mit eingravierten Musikanten fand ich bemerkenswert. Ob da ein Barde zur Waffe mußte? Ob ein Herrscher einfach Musikfan war?)


Ein Supermarktparkplatz irgendwo im Kölner Umland - die aufgemalten Sprüche sind ja völlig klar, aber was in aller Welt mag das Schild bedeuten? "Hier Männerquartett"?


 

Station vier. Es war so abartig heiß, daß sogar die Katzen baden gingen:



Und dann endlich das Gewitter:

Station fünf. Ich wurde den kompletten Nordrand des Ruhrgebiets entlanggeschleppt, immer mit den Worten: Siehst Du, hier ist es auch grün!
Landschaftsschutzgebiet rund um Wasserschloß Wittringen:






Abends gemütlich:


Und ein Naturschutzgebiet  rund um den Heidesee und den Heidhof:




Soundtrack zur Fahrt: 




Und natürlich the little willies. 
I ain't much of a lover, it's true - I'm here and I'm gone and I'm forever blue…

Der Song mit der zitierten Zeile ist leider in Deutschland nicht auf youtube verfügbar, daher mal den hier als Ersatz: